FLORIAN 2017 - Deutschlands Feuerwehrmesse des Jahres mit Ausstellerzuwachs und aktuellem Programm

Vom 5. bis 7. Oktober 2017 präsentieren sich in der Messe Dresden auf 15.000 qm Ausstellungsfläche 220 Aussteller aus zehn Ländern zur FLORIAN 2017 – ein Plus von 10 % zum Vorjahr und so viele wie nie zuvor seit der Premiere der FLORIAN 1997 in Dresden. Auf der 16. Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz werden die neuesten Techniken und Konzepte für die Angehörigen von Feuerwehr, Rettungswesen und Bevölkerungsschutz vorgestellt und die aktuellen Entwicklungen im Bereich von Gefahrenabwehr und Katastrophenschutz diskutiert. Die FLORIAN 2017 rückt den Bevölkerungsschutz in den Fokus und reagiert damit auf aktuelle Ereignisse und die neuen Herausforderungen, denen sich Entscheider und Einsatzkräfte stellen müssen. So gibt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) Auskunft zum Thema "Neue Technologien für die Nutzung im Bevölkerungsschutz" und dem Schutz vor den Auswirkungen von chemischen, biologischen sowie radiologischen und nuklearen Gefahren (CBRN-Schutz). Am Stand in Halle 2 stellt das BBK gemeinsam mit der Leipziger Feuerwehr einen Einsatzleitwagen der Analytischen Task Force (ELW ATF) vor. Über weitere innovative Technologien für den Bevölkerungsschutz, wie das Modulare Warnsystem des Bundes und der Länder (MoWaS) und die Warn-App NINA zur Warnung der Bevölkerung, informieren BBK-Experten ebenfalls am Stand. Das Sächsische Staatsministerium des Innern hat ein neues Feuerwehrfahrzeugkonzept ins Leben gerufen. Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 Allrad für den Katastrophenschutz Löschzug Retten wird als Prototyp erstmalig auf der FLORIAN 2017 zu sehen sein. Neben den neubeschafften Katastrophenschutz-Fahrzeugen des Freistaates Sachsen werden am Stand in Halle 3 auch der Rettungssimulator und die Feuerwehr-App vorgestellt sowie die Ausbildungssoftware für die Führungsausbildung. Auf der diesjährigen FLORIAN stellt die Berufsfeuerwehr Dresden die Ausbildung und das Berufsbild des Notfallsanitäters vor und informiert zu den Anforderungen, die an die Retter gestellt werden. Seit Anfang des Jahres bietet das Dresdner Brand- und Katastrophenschutzamt eine dreijährige Ausbildung für Notfallsanitäter und -sanitäterinnen an. Im Verbund mit dem Rettungsdienstforum aescutec thematisiert die FLORIAN 2017 das übergreifende Zusammenwirken aller Rettungskräfte bei Katastrophen, Großveranstaltungen, Massenunfällen und Havarien. Dazu wird die Messe von einem umfangreichen Programm mit über 100 Beiträgen zur Fort- und Weiterbildung für alle Angehörigen von Feuerwehr, THW und Rettungsdienste sowie für kommunale Entscheider begleitet – gestaltet vom Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V., dem ideellen Träger der FLORIAN. Auf dem Programm stehen relevante Themen wie „Evakuierungsplanung“ , „Besondere Einsatzlagen“ sowie " Führungskräfteentwicklung in Freiwilligen Feuerwehren". Die FLORIAN hat sich schon immer als Plattform für den aktuellen Erfahrungsaustausch verstanden - über die Feuerwehren hinaus und die Ländergrenzen hinweg. So berichtet dieses Jahr u.a. die Berliner Feuerwehr vom Einsatz Breitscheidplatz und den Konsequenzen daraus für besondere Einsatzlagen. Weitere fachliche Höhepunkte sind die Fachtagung Atemschutz, die Fachtagung Kommunale Wasserwehren für Hochwasserschutz, neu im Programm ist das Forum Simulation sowie der Workshop Medienarbeit in besonderen Lagen am 6. Oktober. Am Samstag, den 7. Oktober, findet auf der FLORIAN im Sinne der Stärkung und Anerkennung des Ehrenamts und der Förderung des Nachwuchses erneut der Tag des Helfers mit zahlreichen Live-Übungen und Vorführungen statt, auf dem Programm stehen u.a. Notfallübungen am Betreuungsplatz und Vorführungen der Fachgruppe Ortung. Die Fachgruppe Ortung des THW stellt zur diesjährigen FLORIAN mit täglichen Vorführungen ihre Hundestaffel vor. Die Einsatztaktik der Fachgruppe Ortung setzt auf eine Kombination von Rettungsspezialisten, ausgebildeten und geprüften Rettungshunden und technischem Ortungsgerät. Die FLORIAN 2017 läuft vom 5. bis 7. Oktober in der Messe Dresden und ist Donnerstag bis Samstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Das Messe-Ticket kostet 8 €, ermäßigt 5 €. Am Samstag zum „Tag des Helfers“ erhalten alle Ehrenamtlichen einen reduzierten Eintritt von 3 €. Mehr unter www.messe-florian.de. Zur Veröffentlichung frei, für Presse-Rückfragen: ORTEC Messe und Kongress GmbH, Ines Kurze, Bertolt-Brecht-Allee 24, 01309 Dresden, Tel.0351 315330, Email: presse@ortec.de

Zusammenarbeit

Wir unterstützen

Die ORTEC wirkt unterstützend in vielen Bereichen.

mehr

DDV Mediengruppe

Zusammenarbeit

Service-Partner

Die ORTEC arbeitet mit Service-Partnern zusammen.

mehr

Seitenanfang